Bugsier 19 Kirchwerder



Erbauer Gerd Roßkothen
Vereinszugehörigkeit
Name des Modells Bugsier 19 Kirchwerder
Abmaße Länge: 134 cm, Breite: 32 cm, Höhe 85 cm, Tiefgang: 14 cm, Gewicht: 27 Kg
Motor Scheibenwischermotor 12 Volt aus einem VW 1302
Regler elektronisch Eigenbau
Empfänger Graupner
Servos Standard
Fernsteuerung Graupner FM314 40 MHz
Akkus Fahrakku :12 Volt 12 ah Motorradbatterie
Sonderfunktionen: 12 V 4,5 ah Vliesakku
Bauzeit Kompletter Eigenbau nach Bauplan 1:20 von 1980 1982.
Endgültige Fertigstellung nach 30 Jahren 2013(Ruhestand ermöglichte es)
Besonderheiten Der Rumpf ist in Spantenbauweise aus 1 mm Balsa erstellt und mit
Glasfasermatten und Epoxidharz auf die erforderliche Stärke aufgebaut.
Für die Zusatzfunktionen wurde ein 8 Kanal Schalter in Eigenbau eingesetzt.
Die Kanäle können über einen Kanal ein und ausgeschaltet werden.
Stand der Technik 1980 Positionslampen, Fahrlicht, Schlepplicht,
Ankerleuchte, Dampferzeuger Seuthe Radar und schrubbender Seemann,
Dieselgenerator Geschwindigkeitsabhängig, Nebelhorn, Suchscheinwerfer.
Bedingt durch die Größe und das Gewicht des Modells habe ich für den
Transport und für das Absetzen des Modells ins Wasser ein Bootswagen
gebaut. Dieser kann in 3 Teile für den Transport zerlegt werden.
Kosten
Tipps für den Bau Wer sich ein solches Modellschiff nur nach Bauplan bauen möchte, muss
über die entsprechenden handwerklichen Fähigkeiten und die richtigen
Werkzeuge verfügen. Es wurde sehr viel improvisier bei der Beschaffung
und Verarbeitung der erforderlichen Materialien. Der Schornstein ist z.B
aus einer damaligen Babynahrungsdose aus Weißblech entstanden!




zurück